Im Mai 2019 war ich mehrere Male im Jura. Die Gegend dort ist einfach so romantisch, manchmal etwas wild, und der dauernde Wechsel von Tälern und Gebirgszügen wirkt auf eine angenehme Art leicht melancholisch. Das Französisch kann wieder mal etwas trainiert werden, und der Charme der welschen Schweizer und der Franzosen wirkt auf einen Berner Oberländer Mürggel wie mich äusserst wohltuend. Zudem ist der Jura (zumindest in der Schweiz) von einem dichten und gut ausgebauten Wanderwegnetz durchzogen.

Da das Wetter nicht übermässig hübsch war, übernachtete ich im Auto auf einem Zeltplatz oder auch wild, zwei Nächte mietete ich einen Bungalow, weil es so stark regnete, und einmal übernachteten Martina und ich im urigen Hotel "Le Theusseret" direkt am Doubs.
Anna