Markus Aellig
Organisten-Alltag 2022
Verzeichnis
Training im SILVER GYM in Steffisburg
Januar 2022
Seit vielen, vielen Jahren besuche ich zwecks körperlicher Ertüchtigung den Silver Gym in Steffisburg. Oft nur sporadisch, weil ich ein oberfauler Bewegungsmuffel bin Immerhin habe ich momentan wieder den Elan, einigermassen regelmässig mein alterndes Chassis zwecks Förderung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit den vielseitigen Gym-Torturen auszusetzen.

Inhaber und Leiter Martin Klöti hat im Laufe der Jahre eine Menge an Ausdauer- und Kraftgeräten in den Raum gestellt, bietet eine kompetente Beratung und Betreuung an und erfreut seine Kundinnen und Kunden mit moderaten Preisen. Wenn Sie auf das oben links stehende Logo klicken, werden Sie auf die Website vom "Silver Gym" geleitet.

Eins meiner Lieblingsgeräte ist die Kletterwand, sofern die schmerzende rechte Schulter dies zulässt. Schauen Sie sich doch den Clip an und amüsieren Sie sich.
Verzeichnis
Nach dem Trauergottesdienst
Januar 2022
Bei der unten erwähnten Trauerfeier spielte ich also Passaggio von Einaudi. Obwohl es ein Klavierstück ist, klang es auf der Orgel noch ganz passabel.

Land ob de Wolke ist zwar ziemlich schwierig zu spielen, aber es tönte sehr schön auf der Orgel.

Amélie als Zwischenspiel hingegen wirkte ziemlich merkwürdig, fade und langweilig. Ist auch kein Wunder, denn auf der Orgel fehlen halt all die dynamischen Nuancen, die auf dem Klavier so leicht zu realisieren sind und die einem Stück erst so richtig Leben und Emotion geben. Und alsobald dichtete ich:
"Amélie" von den Saiten
Wird himmelwärts mich geleiten.
Doch spiel ich den Song mittels Röhren,
Wird er mich mitnichten betören!
Verzeichnis
Vor dem Trauergottesdienst
Januar 2022
Eine Kollegin schickte mir kürzlich ein Email und schrieb, sie müsse demnächst an einer Abdankung orgeln, und die Trauerfamilie habe den bekannten Song von Louis Armstrong als Orgelstück gewünscht. Ob ich wohl die Noten dazu hätte. Nun, ich hatte sie; allerdings nur als Skizze. Und so vervollständigte ich diese Skizze zu einem veritablen Orgelstück. Sie finden es hier.
Eigentlich sollte man drei Hände haben, die auf drei verschieden registrierten Manualen spielen. Ein Manual für die Leadstimme, eines für die Begleitung in Achtelnoten und schliesslich noch eines für die Streicher-Bläser-Einlagen.

Wer lange Finger hat, kann auf die dritte Hand bzw. den Zusatzspieler verzichten und stattdessen mit einer Hand auf zwei Manualen spielen. Und wer nur zwei Manuale hat, spielt Begleitung und Streicher-Bläser auf dem oberen Manual.
*   *   *   *   *
Und dann spiele ich demnächst an einem Trauergottesdienst. Von der Trauerfamilie wurden mir drei Orgelwünsche zugetragen: "Amélie" aus dem gleichnamigen Film, "Nuvole bianche" von Ludovico Einaudi und das Jodellied "Land ob de Wolke" von Jack Säuberli. Und die Familie betonte, sie wäre schon glücklich, wenn ich wenigstens eines dieser drei Stücke spielen würde.

Und da dachte ich: "Als Eingangsspiel nehme ich Passaggio von Einaudi, dann Amélie als Zwischenspiel und Land ob de Wolke als Ausgangsspiel." Die beiden ersten Songs hatte ich beeits im Repertoire. Folglich hörte ich mir "Amélie" auf Youtube an und schrieb dann mit Sibelius die Noten auf. Da sieht es dann auf meinem PC-Bildschirm ganz lustig aus. Oben ist das Youtube-Fenster und unten das Notenschreib-Fenster:

Die Noten von "Amélie" finden Sie hier.